WIR SIND FRAUEN UND MÄDCHEN JEDEN ALTERS, IN ALL UNSERER VIELFÄLTIGKEIT, AUS ALLEN REGIONEN DER WELT

Wir sind zutiefst besorgt, dass unsere politischen Entscheidungsträger_innen keine gerechten und effektiven Maßnahmen gegen den Klimawandel ergreifen.

Wir sind besorgt über die zunehmende Anzahl von verheerenden Stürmen, die Menschen töten, unsere Artenvielfalt vernichten und Ökosysteme und Lebensgrundlagen zerstören.

Wir sind besorgt über den Anstieg des Meeresspiegels, über das Verschwinden von bewohnbarem Raum, sowie über den schweren Verlust an Menschenleben und Umweltzerstörung als Folge der Dürreperioden, Versteppung, Übersäuerung der Weltmeere, Versalzung des Wassers, Missernten, Luftverschmutzung, Ölpest, Verschmutzung durch Plastik und sonstiger Schadstoffe, Gletscherschmelze, Jahrhundertsommer und extrem kalte Winter, Wirbelstürme außerhalb der üblichen Jahreszeit und Tsunamis.

Wir sind besorgt um alle Frauen, ihre Gemeinschaften und ihre Umwelt in der sie leben, einschließlich derjenigen, die aus indigenen Gebieten und den Gesellschaften Ozeaniens kommen die am wenigsten zu den Veränderungen des Klimas beigetragen haben, jedoch als erste und am schlimmsten unter den Auswirkungen zu leiden haben.

Wir dulden es nicht, dass Unternehmen unseren Planeten, unsere Rechte, kontrollieren oder eine Welt zulassen, die Wachstum und Gier über Menschenrechte, menschenwürdige und gerechte Arbeit, gesunde Ökosysteme und über eine gerechte Verteilung von Reichtum stellt.

Wir sind besorgt, dass die Regierungen der Welt sich zu langsam bewegen, sich zu wenig bemühen, keine Ambitionen zeigen, keine Verpflichtungen eingehen und keine Finanzen zur Verfügung stellen, die nötig sind unsere globale Klimakrise zu stoppen bzw. zu mindern.

Und wir sind fassungslos, verärgert und empört darüber, dass unsere Zukunft, die unserer Kinder, Enkelkinder und Urenkel, die Zukunft aller Lebewesen und Ökosysteme auf Grund von kurzfristigem Eigeninteresse und Mangel an Visionen, Führung und politischem Willen aufgeben wird.

Schließlich und ganz entscheidend: wir Frauen und Mädchen bekommen nicht nur die gravierenden Auswirkungen des Klimawandels zu spüren, wir sind der Schlüssel für die Umsetzung echter Lösungen die echte Ergebnisse bringen.

Wir dulden es nicht, dass Unternehmen unseren Planeten, unsere Rechte, kontrollieren oder eine Welt zulassen, die Wachstum und Gier über Menschenrechte, menschenwürdige und gerechte Arbeit, gesunde Ökosysteme und über eine gerechte Verteilung von Reichtum stellt.

Frauen müssen vollwertige und gleichberechtigt Partner_innen sein im Kampf gegen das globale Klimachaos!

Welt reicht es. Die Zeit für dringende Aktionen ist jetzt.

Wir bieten den Mächtigen die Stirn. Wir fordern den Wandel.

Gemeinsam schaffen wir eine Massenbewegung für Klimagerechtigkeit und verpflichten uns, aktiv zu werden. Gemeinsam rufen wir alle Frauen, Mädchen und all unsere Verbündeten auf, sich unserem Globalen Aufruf von Frauen für Klimagerechtigkeit.

Wir Frauen und Mädchen werden unsere Sorgen zum Ausdruck bringen und unseren Forderungen nach sinnvollen und gerechten Maßnahmen gegen den Klimawandel Nachdruck verleihen – auf allen Ebenen und Schauplätzen, lokal, regional, national und global.

Wir werden überall Aktionen starten: zu Hause, in Nachbarschaften, auf Dorfplätzen, in Gärten, Feldern, an Ufern und Stränden, an heiligen Orten, an Versammlungsorten, Arbeitsstätten und in Schulen.

Wir werden überall Präsenz zeigen: in unseren Parlamenten, Botschaften, Rathäusern, in den Zentralen von Kohle- und Energieunternehmen, an den Wahlurnen, in den Medien und sozialen Medien und vor den Türen ALLER die die Macht haben, dem Verlauf der Klimaungerechtigkeit eine andere Richtung zu geben.

Wir werden reden, singen, schreien, stehen oder sitzen. Wir werden Druck ausüben, Mahnwachen abhalten, protestieren, Blockaden und Barrikaden errichten. Wir werden in den kleinsten Dörfern und größten Städten aktiv werden, auf den höchsten Bergen, in den Meeren.

WIR REPRÄSENTIEREN FRAUEN AUS ALLER
WELT UND FORDERN:
  • Systemwandel statt Klimawandel
  • Vermeidung eines Temperaturanstiegs um mehr als 1,5 Grad
  • Wahrung der Chancengleichheit und Menschenrechte in allen Maßnahmen zur Bekämpfung des Klimawandels
  • Keine Ölförderung und kein Abbau fossiler Brennstoffe
  • Wende hin zu 100% sicherer und erneuerbaren Energien
  • Umsetzung von energieeffizienten und energiesparenden Maßnahmen überall und durch jeden und jede
  • Dringende und drastische Reduktion der Produktionsuni Konsummuster aller Menschen, insbesondere derjenigen, die in den Industrieländern am meisten zu dem Problem beigetragen haben
  • Zusage der Industrieländer, die Führung beim Kampf gegen den Klimawandel zu übernehmen und den Entwicklungsländern Instrumente zur Minderung der Klimaveränderungen und zur An passung an den Klimawandel zur Verfügung zu stellen, und dies im Geist der Solidarität und Gerechtigkeit.

Wir geben unseren schönen Planeten nicht auf. Wir geben die Zukunft für alle Lebewesen nicht auf. Wir geben den Kampf für Klimagerechtigkeit niemals auf.